Gute Saat für Kiel

Informationen zur Kampagne "Gute Saat für Kiel"

- Bunter Mangold

Bunter MANGOLD Beta vulgaris ssp. vulgaris

Mischung: Bright lights und Five Colours mit den Farben vieler alter Sorten: dunkles und helleres Laub kontrastiert mit Blattadern und -stielen in Pink, Rot, Gelb und Weiß.

Vermehrer: Marko Seibold, Henstedt, Nds., Demeter-Verband

Saat-/Pflanzanleitung:

  • Größe des Pflanzgefäßes: ca. 5 l
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Aussaat: April, mind. 15°C, nachts 8°C
  • Saatdichte: ein Knäuel pro Topf. Das Saatgut besteht aus Knäueln, d.h. aus einem Korn können sich 2-4 Pflanzen entwickeln.
  • Saattiefe: knapp 1 cm
  • Keimdauer: je nach Temp. 1 – 2 Wochen
  • Erde: Biopflanzerde aus dem Bioladen od. vom Wochenmarkt, je besser der Boden, desto so größer und schneller wächst der Mangold
  • Pflege: Erde immer gut feucht halten
  • Ernte: nach 4 Wochen (kleine Blättchen oder zu eng stehende Pflanzen) später die äußeren, größeren Blätter ernten, wie Spinat zubereiten
  • Besonderheiten: bei zu engem Stand und Trockenheit können Blattläuse auftreten, dann gut abbrausen und gießen.

Allgemeines: unempfindlich und schön

Mangold ist eine Kulturform der Rübe und ist verwandt mit der Zuckerrübe, der Futterrübe und der Roten Beete.

Zubereitung:
Die Blätter werden wie Spinat zubereitet, fallen aber nicht so stark zusammen. Die Blattrippen sind sehr schmackhaft und sollten etwas länger gegart werden als die Blätter. Der bunte Mangold ist ein Farbtupfer in gemischten Gemüsepfannen oder Aufläufen, weil die Farbe beim Kochen erhalten bleibt. Die jungen Blätter eignen sich roh als Salat.

Gute Saat für Kiel läuft unter Wordpress 3.0.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates