Gute Saat für Kiel

Informationen zur Kampagne "Gute Saat für Kiel"

Archiv: Juni 2011

Kann nachhaltige Landwirtschaft die Versorgung sichern?

Eine Radiosendung zu unserem Thema von Jutta Schwengsbier:
Seit Anfang des Jahres steigen die Weizenpreise und auch andere Lebensmittel werden immer teurer. Gleichzeitig werden immer mehr Ackerflächen zum Anbau von Energierohstoffen genutzt, und das können wir uns nicht mehr lange leisten. … Durch Agrarsubventionen für die Großproduzenten werden Kleinbauern weltweit in den Ruin getrieben und wird eine Eigenversorgung der Bevölkerung unmöglich gemacht. Deshalb fordert auch die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der Vereinten Nationen (FAO) eine grundsätzliche Umorientierung der Landwirtschaft. Durch regionalen, ökologischen Landbau könne die Ernährung der Weltbevölkerung besser gesichert werden als durch den großflächigen Anbau von Monokulturen. … In Kibera, einem der größten Slumgebiete Afrikas in Kenias Hauptstadt Nairobi, trägt zum Beispiel die urbane Landwirtschaft wesentlich zur Ernährung der Bevölkerung bei. …
Hört selbst im Internet unter: Das Forum auf NDR Info am Dienstag, 7. Juni, um 20.30 Uhr.

Pachtgärten Nähe BUND-Garten in Gaarden-Süd frei

“Dringendes Anliegen von Heidrun Kusserow von der Naturgartengruppe des B.U.N.D. (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland):
Es sind noch einige Pachtgärten verschiedener Größen vom Bundesbahnkleingartenverein frei und sollten gerne ökologisch bewirtschaftet werden. Deshalb suche ich dringend Leute, die in diesem Sinne denken und verhindern, dass nicht nachhaltig handelnde Kleingärtner diese Parzellen bekommen. Besonders die eine Fläche von 850-1000 qm würde sich für eine Gruppe eignen, die völlig neu gestalten möchte. Unsere B.U.N.D.-Gärten befinden sich auch dort, so dass ich bei Fragen auch gerne zur Verfügung stünde.
Heidrun Kusserow, Tel 0431-75432 (AB – rufe zurück)”

nächstes Treffen

Wir hatten am 17.5. zu dem Thema Gemeinschaftsgarten, das viele interessiert, Ideen gesammelt, diese sind  notiert und gehen nicht verloren. Die Fortführung des Gute Saat Projektes wurde letztes Mal nur kurz angesprochen, bitte  überlegt wer Lust hat dabei mitzumachen, also eine Ausstellung im Herbst, eine evtl. Saatguttauschbörse oder ähnliches vorzubereiten.
Unser nächstes Treffen findet in schöner, naturnaher Umgebung statt:
am Freitag, 10. Juni um 17 Uhr auf dem Gelände des Kollhorst e.V., Kollhorster Weg 1, 24109 Kiel
Treffen beim großen Reetdachhaus (pünklich, denn wir werden uns einen schönen Platz auf dem Gelände suchen, der evtl etw. weiter ab liegt. Wer nur später kommen kann, für den/die werden wir einen Hinweis am Haus anbringen. Bei Regen können wir rein gehen)
Mit dem Bus von der Stadt aus zu erreichen: Linie 100/1, Haltestelle Königstein, noch ca. 250 m geradeaus gehen und dann sieht man das Reetdachhaus links.

Gute Saat für Kiel läuft unter Wordpress 3.0.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates